Handwerkskammerbezirk Münster: Gehörlos in die Tischlerei

Handwerkskammerbezirk Münster: Gehörlos in die Tischlerei

Die Firma ist ein Tischlerbetrieb aus Borken mit acht Beschäftigten und zwei Auszubildenden. Der Unternehmer Christof Nattefort hat bereits viel Erfahrung mit der Integration von Menschen mit Behinderung. Bernhard Stüer, der Fachberater zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen der Handwerkskammer Münster, wendet sich daher zusammen mit dem Integrationsfachdienst an den Betriebsinhaber Christof Nattefort, als er für einen gehörlosen jungen Mann nach einem Praktikumsplatz sucht. Über das Praktikum erhält der Gehörlose erste Einblicke in den Tischlerberuf. Schnell einigt man sich auf die Aufnahme einer Berufsausbildung im Betrieb. Der mit der Ausbildung eines Gehörlosen verbundene Mehraufwand, wie etwa der Dolmetschereinsatz oder die Ausstattung von Maschinen mit Betriebsleuchten, wird mit Unterstützung der Handwerkskammer Münster und des Integrationsfachdienstes geklärt. Auch die Mitarbeiter profitieren von der Beschäftigung des Auszubildenden. In speziellen Mitarbeiterschulungen sind sie auf die Besonderheiten der Behinderung des jungen Mannes und seine besonderen Bedürfnisse hingewiesen worden, was insgesamt zu einer besseren Gesprächskultur im Betrieb geführt hat.

Unterstützung bei der Umsetzung

  • Handwerkskammer Münster
  • Förderung des Ausbildungsverhältnisses durch die Agentur für Arbeit und des Integrationsamtes

Ansprechpartner

Handwerkskammer Münster
Bernhard Stüer
Bismarckallee 1
48151 Münster

E-Mail: bernhard.stueer@hwk-muenster.de
Tel.: 0251 / 5203-236

Zurück