Brillengläser mit Minicomputer – beim sächsischen Fachhandelsunternehmen für Bürobedarf Schmaus GmbH arbeiten Gehörlose mit Datenbrillen

Der Übergang in die Welt der „Industie 4.0“ ist bei der Schmaus GmbH auch für die hörgeschädigten Mitarbeiter gesichert. Das dazugehörige IT-System gestattet nicht nur Lagerprozesse effizienter zu steuern, sondern ermöglicht darüber hinaus den uneingeschränkten Einsatz von Menschen mit Schwerbehinderung im Arbeitsprozess. Neben der Bewältigung der eigentlichen Arbeitsaufgabe geht es um die Entwicklung eines Kommunikationsmediums für Gehörlose und Hörende, das nicht nur Kommunikationsschwierigkeiten vermindert, sondern auch in besonderen Fällen wie für Notfallwarnungen im Alarm- oder Brandfall und für Rufmeldungen eine wichtige Rolle spielt.

Die Schmaus GmbH beschäftigt selbst 46 Mitarbeiter, davon 12 Menschen mit Behinderung (26 %), insbesondere gehörgeschädigte bzw. gehörlose Menschen. Die mittelständische Firma arbeitet bereits seit 1999 mit den Integrationsämtern zur Einbindung schwerbehinderter Menschen in den Arbeitsprozess zusammen.

Mit der Datenbrille ermöglicht „Work by Inclusion®“ den Personen mit Hörbehinderung die Chance zur vollständigen Inklusion in die Arbeitsprozesse und gibt Unternehmen die Möglichkeit, qualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beschäftigen und somit den Arbeitskräftemangel auszugleichen.

Da das technische System in gleicher Weise von hörenden und nicht hörenden Menschen genutzt werden kann, ermöglicht die Anwendung im Arbeitsprozess insgesamt, dass gehandicapte und nicht gehandicapte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut in einem Team zusammenarbeiten können.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Ausgleichsfonds.

Weitere Informationen und Kontakte unter:

Schmaus GmbH
Ernst-Lässig-Straße 3
09232 Hartmannsdorf
Telefon: 03722-6088-36
Fax: 03722-6088-50
E-Mail: info@work-by-inclusion.de
Website: http://www.work-by-inclusion.de/
Ansprechpartner: M.Sc. Ind. Eng. (USA) Dipl.-Logist. Nandor Schmaus, Projektleiter

Unter den folgenden Links finden Sie vom sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz zur Verfügung gestellte Hörbeiträge von der Geschäftsführerin (Link) der Schmaus GmbH, vom Logistik-Leiter/Innovationsassistent (Link), der Prokuristin/kaufmännischen und vertrieblichen Leiterin (Link) sowie der Assistentin der Geschäftsleitung (Link).

Begleitet wird das Projekt durch die folgenden Partner:

Lehrstuhl Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml)
Technische Universität München
Website: http://www.fml.mw.tum.de/
CIM GmbH
Website: https://www.cim.de/

Zurück