Asperger-Autist wird Maurer – finanzielle Förderung eines Mitarbeiters ermöglicht

Was muss ich beachten, wenn ich einen Mitarbeiter mit Behinderung beschäftigen will? Welche Unterstützungsleistungen gibt es? Gerade kleine Unternehmen stellen diese Fragen. Wirtschaft inklusiv beantwortete diese kürzlich z. B. in einem Drei-Mann-Betrieb in der Oberpfalz. Heute beschäftigt das Unternehmen einen jungen Mann mit Asperger-Autismus.

Der Inhaber des Kleinunternehmens wollte neben einem bereits beschäftigten Auszubildenden zusätzlich noch einen jungen Mann mit Asperger-Autismus ausbilden. Über mögliche Unterstützungsleistungen war er noch nicht ausreichend informiert, sodass ihn die Berater von Wirtschaft inklusiv gezielt unterstützen konnten. Das Ergebnis: eine Förderung von 10.000 € aus der Initiative Inklusion, zusätzlich ein Zuschuss zur Ausbildungsvergütung von der Agentur für Arbeit. Und ein Maurermeister, der froh darüber ist, dass ihn Wirtschaft inklusiv so effektiv „durch den Behördendschungel geführt“ hat.

Weitere Informationen und Kontakt:

http://www.wirtschaft-inklusiv.de/aktuelles/details/artikel/asperger-autist-wird-maurer-und-ein-maurermeister-freut-sich-ueber-die-unterstuetzung-184.html

Philipp Pfadenhauer
Teamleiter Wirtschaft inklusiv Bayern
Telefon: 0941 40207-55
Mobil: 0160 5890760
E-Mail: pfadenhauer.philipp@r.gfi-ggmbh.de

Wirtschaft inklusiv ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e.V.

Zurück