Runder Tisch in Braunschweig: Budget für Arbeit – so klappt es!

 

 

 

 

Zum Runden Tisch "Budget für Arbeit - ein Gewinn für alle! lud das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION Arbeitgeber in die Handwerkskammer nach Braunschweig ein.
Bildnachweis: Bernhard Mecke

Wie kann Beschäftigten einer Werkstatt für behinderte Menschen der Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt gelingen? Welche Unterstützung erhalten Unternehmen und wie funktioniert das Ganze in der betrieblichen Praxis? Fragen, zu denen sich knapp 20 Unternehmensvertreterinnen und -vertreter sowie Experten am 24. April 2019 beim Runden Tisch „Budget für Arbeit – ein Gewinn für alle!“ austauschten. Hierzu hatte das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION in die Handwerkskammer Braunschweig eingeladen.

Referenten der Eingliederungshilfe und des Integrationsfachdienstes führten ins Thema ein und zeigten Unterstützungsangebote für Arbeitgeber auf. Anschließend der Schwenk in die Praxis – zwei Unternehmen berichteten von ihren Erfahrungen. Sabine Resch-Hoppstock, Leiterin der Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt, setzt seit 2011 einen Mitarbeiter mit geistiger Behinderung als Therapiehelfer ein. Sie konnte viel Positives berichten: „Bei unseren Bewohnern kam er sofort gut an.“ Deutlich wurden aber auch Probleme angesprochen. So sei es anfangs nicht leicht gewesen, die Akzeptanz bei Kolleginnen und Kollegen zu schaffen.

Bereits seit 25 Jahren beschäftigt die Seilflechter-Tauwerk GmbH Menschen mit Behinderungen, aktuell zwei durch die Lebenshilfe Braunschweig vermittelte Budgetnehmer. Und das klappt hervorragend, wie Geschäftsführer Klaus Halle betonte: „Die Kollegen leisten gute Arbeit und sind voll anerkannt. Wir würden es immer wieder machen, denn die Unterstützung durch die Lebenshilfe und den IFD ist sehr gut.“

Eine Veranstaltung die Arbeitgebern Mut machte, wie die Reaktionen der Gäste bestätigten.

Kontakt:
Hanna Berster
Öffentlichkeitsarbeit/Projektassistenz
Unternehmens-Netzwerk INKLUSION - ein Projekt der BAG abR e.V.
Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH
Spohrstraße 6, 22083 Hamburg
Tel.: 040 280066 523, Fax: 040 28006654
hanna.berster@faw.de
Internet barrierefrei: www.faw.de

www.unternehmens-netzwerk-inklusion.de
www.bagabr.de

 

Zurück