"Chefsache Inklusion" im Norden: Drittes Regionalforum bei Airbus

Die Gäste wurden vom Standortleiter des Airbus-Werkes Dr. Georg Mecke und dem Geschäftsführer des Berufsförderungswerkes Hamburg Jens Mohr begrüßt. Danach standen Inklusionsansätze verschiedener Unternehmen wie zum Beispiel das Betriebliche Gesundheitsmanagement bei Airbus oder die Inklusionsvereinbarung von Volkswagen im Fokus des Vormittages. Einen zusätzlichen Impuls zur Arbeitsmarktsituation und Fachkräftepotenzialen von Menschen mit Behinderung lieferte Dr. Dirk Werner vom Institut der Deutschen Wirtschaft.

Nach der Mittagspause folgten weitere Best-Practice-Hinweise der Agentur für Arbeit und der Handelskammer. Als etablierter Bestandteil des Expertenforums schloss sich danach der Austausch und die Diskussion in Workshops an. Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen und Beratungsangebote bildeten hierbei einige der Themenschwerpunkte.

Die ausführliche Veranstaltungsdokumentation mit Impressionen, Präsentationen und Vorträgen sowie die Termine der kommenden Regionalveranstaltungen finden Sie unter:
www.chefsache-inklusion.de

Weitere Informationen und Ansprechpartner:

Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
c/o Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
Knobelsdorffstraße 92, 14059 Berlin
Fon: +49 30 3002 - 1252
Mobil: +49 160 - 487 4891
Fax: +49 30 3002 - 1256
www.bv-bfw.de

Zurück