„Neue Fachkräfte in den Fokus nehmen – Akademikerinnen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung von der Hochschule ins Unternehmen"

Vorgestellt wird dabei das Projekt „Mentoring-Angebot für Akademikerinnen mit Behinderung/gesundheitlicher Beeinträchtigung am Übergang von der Hochschule in KMU“, das in diesem Jahr von der Competentia NRW in der Region Köln gestartet wurde. Themenfelder sind außerdem die Sichtbarkeit der Zielgruppe, die Chancen der Akademikerinnen auf einen erfolgreichen Übergang von der Hochschule in den Beruf sowie die Chancen für Unternehmen, potenzielle Fachkräfte zu erschließen.

Wirtschaft inklusiv wird über die „Erfolgsfaktoren kleiner und mittlerer Unternehmen beim inklusiven Personalmanagement“ referieren. Als weitere Referenten konnten u. a. Prof. Dr. Mathilde Niehaus, Universität zu Köln/Lehrstuhl für Arbeit und Berufliche Rehabilitation und Torsten Prenner, Bundesagentur für Arbeit/Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) gewonnen werden.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Personalverantwortliche aus kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Akademikerinnen mit Behinderung/gesundheitlicher Beeinträchtigung. Projekt und Veranstaltung werden von der Agentur für Arbeit, dem Arbeitgeberservice Köln, der ZAV, dem Landschaftsverband Rheinland (LVR), der IHK Köln und der HWK Köln sowie vom Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben NRW (Rheinland) und MitArbeit! in Köln unterstützt.

Wirtschaft inklusiv ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e. V.

Allgemeine Veranstaltungsinfo

Programmflyer

Weitere Infos: http://www.wirtschaft-inklusiv.de/aktuelles.html

Zurück