Praxisbeispiele

Herr Noack ist der richtige Mann für das Sanitätshaus Marx/Rieger!

Mit dem orthopädischen Schuhmachermeister Peter Noack - 60 Jahre alt und gehbehindert - hat das Sanitätshaus Marx/Rieger in Neutraubling genau den richtigen Mitarbeiter gefunden. Eine Beraterin von Wirtschaft inklusiv hat als Lotsin durch die Vielzahl der Fördermöglichkeiten geführt.

mehr

GALERIA Kaufhof und Bundesverband Berufsförderungswerke vereinbaren bundesweite Kooperation

Galeria Kaufhof hilft Menschen, die krankheitsbedingt nicht mehr in ihrem erlernten Beruf arbeiten können, beim beruflichen Neustart im Einzelhandel. Dies besiegelten die GALERIA Kaufhof GmbH und der Bundesverband der Berufsförderungswerke e.V. (BV BFW) in Köln mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags.

mehr

Zeitarbeitsunternehmen Randstad setzt auf Inklusion

Das Zeitarbeitsunternehmen Randstad engagiert sich, um die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben zu ermöglichen. Gerade die Zeitarbeit bietet für Menschen mit Behinderung die Chance, ohne Vorurteile bei Kundenunternehmen zu arbeiten und die Möglichkeit, in ein Beschäftigungsverhältnis beim Entleihunternehmen übernommen zu werden.

mehr

Kooperation von Berufsbildungswerk und Firma Mondelez: ein Gewinn für beide Seiten

Unter dem Motto „Inklusion in der dualen Berufsausbildung ist keine Einbahnstraße“ kooperieren die Firma Mondelez und das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) seit 2013 eng miteinander. Das Besondere: Neben der Verzahnten Ausbildung für Jugendliche mit Behinderung, im Rahmen derer ALBBW-Azubis einen Teil ihrer Ausbildung bei Mondelez absolvieren, beinhaltet die Zusammenarbeit auch das „Gegenmodell“: Mondelez-Azubis kommen für bestimmte Kurse in das ALBBW.

mehr

Handwerkskammerbezirk Cottbus: Wie Unternehmen Potentiale nutzen können

Um Menschen mit Behinderung den Zugang zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen im regionalen Handwerk zu erleichtern, hat die Handwerkskammer Cottbus (HWK) das Projekt "Implementierung von Inklusionskompetenz bei Kammern" gestartet. Derzeit werden sieben Lehrlinge mit Förderbedarf in Betrieben ausgebildet. Einer von ihnen ist seit dem 1. August 2014 in der Zimmerei Walter in Golßen beschäftigt.

mehr

Rewe-Markt Karben und Berufsbildungswerk Südhessen: Erfolgreiches Beispiel einer VAmB

Dank Verzahnter Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB) konnten der Rewe-Markt Karben und das Berufsbildungswerk Südhessen einer jungen Frau mit Lernbehinderung und Schulabbruch ihren Traumberuf ermöglichen.

mehr

Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit: "Barrierefrei arbeiten" – ein Projekt mit und für Unternehmen

Das BKB Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e. V. möchte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber motivieren, ihre Arbeitsstätten grundsätzlich barrierefrei einzurichten und zu gestalten. Im Projekt „Barrierefrei arbeiten“ werden Betriebe gesucht, die Barrierefreiheit schon heute in einigen Bereichen oder Aspekten berücksichtigen.

mehr

Handwerkskammerbezirk Stuttgart: Ein unschlagbares Team

Für die Geschäftsführer der Stuttgarter Schreinerei Kiess gehören Menschen mit Handicap selbstverständlich zu einem funktionierenden Unternehmen.

mehr

Handwerkskammerbezirk Dresden: Mehr Praxis – weniger Theorie

Die Möbelmanufaktur Rettinghaus GmbH engagiert sich bei der Fachpraktikerausbildung für einen lernbeeinträchtigten Auszubildenden.

mehr

Handwerkskammerbezirk Dresden: Vom lernschwachen Schüler zum Fachkräfte-Nachwuchs

Das Familienunternehmen Gnauck´s Backhaus engagiert sich in der Fachpraktiker-Ausbildung und eröffnet jungen Menschen neue Zukunftsperspektiven.

mehr