Projekt AQUIAS – Roboter-Assistenzsystem für Menschen mit Behinderung

AQUIAS steht für „Arbeitsqualität durch individuell angepasste Arbeitsteilung zwischen Servicerobotern und schwer-/nichtbehinderten Produktionsmitarbeitern“. Die Projektpartner entwickeln ein Assistenzsystem, das die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Roboter erprobt und damit die Teilhabe an Arbeit für Menschen mit Behinderung unterstützt.

Das Projekt ist in zwei Pilotbereiche unterteilt, bei dem jeweils der barrierefreie Produktionsassistent „APAS assistant“ – ein Roboter mit dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten können – zum Einsatz kommt. Im ersten Bereich wird der „APAS assistant“ der Robert Bosch GmbH in der Inklusionsfirma ISAK gGmbH eingesetzt. In diesem Unternehmen arbeiten schwerbehinderte Produktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter mit sehr individuellen Leistungseinschränkungen in der Montage und in der Qualitätsprüfung.

Im zweiten Pilotbereich werden unterschiedliche Formen der Arbeitsteilung zwischen Mensch und Roboter getestet und die Erfahrungen aus dem ersten Bereich mit eingeschlossen. So werden neue Formen und Übergänge der Arbeitsorganisation mit den Beteiligten entwickelt und diskutiert.

Es erfolgen Rückschlüsse darauf, wie sich die Arbeitsaufgaben des Menschen verändern, durch neue Aufgaben ergänzt werden oder wegfallen. Diese Veränderungen werden nach arbeitswissenschaftlichen Kriterien bewertet, um die Qualität der neugestalteten Arbeit aus Sicht des Menschen zu ermitteln. Die Ergebnisse können Unternehmen nutzen, um attraktive Arbeitsaufgaben für die Mensch-Roboter-Zusammenarbeit zu entwickeln.

Weitere Informationen und Kontakte finden Sie unter:

ISAK gGmbH
Thomas Wenzler, Geschäftsführer
07147 / 9690-10
thomas.wenzler@isakggmbh.de
Website des Projekts: http://www.aquias.de/

Robert Bosch GmbH
Wolfgang Pomrehn
0711 / 811-21150
wolfgang.pomrehn@de.bosch.com

Weitere Partner:

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
Ansprechpartner: Sibylle Hermann (sibylle.hermann@iao.fraunhofer.de) und
David Kremer (david.kremer@iao.fraunhofer.de)

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
Ansprechpartner: Christian Henkel (christian.henkel@ipa.fraunhofer.de)

Zurück