Kampagne "Jobs für Menschen mit Behinderung": BDA ist Kooperationspartnerin

Zum Auftakt der Kampagne gibt es eine einwöchige Artikelserie in der BILD-Zeitung. Sie verdeutlicht an fünf Beispielen, welche Stärken Beschäftigte mit Behinderung in einen Betrieb einbringen können. Zudem wird auf die Initiative "Inklusion gelingt!" von BDA, DIHK und ZDH hingewiesen.

Zentrales Element der Kampagne „Jobs für Menschen mit Behinderung“ ist die Internet-Plattform www.myhandicap.de. Arbeitgeberpräsident Kramer wirbt als Kampagnenbotschafter: „Jeder Mensch muss seine Potenziale entfalten können. Dies ist nicht nur ein humanes Anliegen, sondern angesichts der demografischen Entwicklung auch für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands entscheidend. Behinderung ist nicht gleichzusetzen mit Leistungsminderung. Menschen mit Behinderung sind oft nur in bestimmten Fähigkeiten eingeschränkt, verfügen aber über korrespondierende Stärken. Hier sind individuelle Förder- und Unterstützungsleistungen entscheidend, die wir bekannter machen müssen.“

Die Stiftung MyHandicap wurde von Joachim Schoss ins Leben gerufen. Er ist Gründer der Scout24 Gruppe und selbst nach einem Unfall behindert. In der Schweiz hat Myhandicap.ch die Kampagne „Jobs für Menschen mit Behinderung“ bereits erfolgreich durchgeführt. Die Partner in Deutschland sind: Die Bundesagentur für Arbeit (BA), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH), die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV), der GKV Spitzenverband sowie die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. Die Schirmherrschaft für das Projekt übernimmt Bundesarbeitsministerin Nahles.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.myhandicap.de und in der nachfolgenden Presseinformation:


Zurück