Berufsbildungswerk lobt Annedore-Leber-Preis für beispielhafte Inklusion aus

Bewerben können sich Unternehmen, Institutionen und Organisationen, die sich bei der Inklusion junger Menschen mit Behinderung in Ausbildung und Arbeit beispielhaft hervorgetan haben. Aus der Bewerbung sollte deutlich hervorgehen, welche Leistungen und Erfolge in Bezug auf die Zielsetzung des Preises erbracht wurden. Gesucht werden innovative, nachhaltige, zur Nachahmung anregende Projekte, die eine bestmögliche Beteiligung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ermöglichen und einen gesellschaftlichen Mehrwert haben.

Mit der Verleihung des Preises sollen Annedore Leber als Namensgeberin des ALBBW regelmäßig gewürdigt und herausragende Verdienste um die Inklusion junger Menschen mit Behinderung in Ausbildung und Arbeit geehrt werden. Der Preis wird 2015 erstmalig vergeben und zum 111. Geburtstag von Annedore Leber am 18. März 2015 im Rahmen einer Abendveranstaltung in Berlin verliehen.

Weitere Informationen zu der Auslobung:
www.albbw.de > Presse- und Öffentlichkeitsarbeit > Pressemeldungen

Informationen zum Annedore-Leber-Berufsbildungswerk:
Das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk bildet seit 1979 junge Menschen mit Behinderungen und besonderem Förderbedarf, die am Beginn ihres Berufslebens stehen, in inzwischen über 30 Berufen aus. Dazu gehören junge Erwachsene mit Körper-, Sinnes- und Lernbehinderungen sowie psychischen Erkrankungen. Ziel ist eine optimale berufliche Qualifizierung, die den jungen Menschen mit Behinderung durch eine praxisnahe Ausbildung den Einstieg ins Erwerbsleben sowie eine dauerhafte Integration in den ersten Arbeitsmarkt ermöglicht. Das ALBBW ist einer der größten Berliner Ausbildungsbetriebe für junge Menschen mit Behinderungen und komplexem Unterstützungsbedarf. Die Namensgeberin des Berufsbildungswerks, Annedore Leber (geb. Rosenthal, 1904-1968), war Publizistin, Verlegerin und Politikerin.

Kontakt:
Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin
Paster-Behrens-Str. 88
12359 Berlin

Markus Winkler | Unternehmenskommunikation
Telefon: 030 66588-101 | Fax: 030 66588-134
E-Mail: Ma.Winkler@albbw.de
www.albbw.de

Zurück